#
Freitag, 26.08.2016 03:21
Sie befinden sich hier: Informationen / F.A.Q.

Häufig gestellte Fragen..

..werden Ihnen hier beantwortet.

Über Clearing Solution

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Wann wurde die Clearing Solution GmbH gegründet?

 

Die Clearing Solution GmbH wurde am 15.07.2002 errichtet.

Antwort auf/zuklappen

Ist Clearing Solution auch außerhalb Deutschlands tätig

 

Ja die Clearing Solution GmbH ist auch außerhalb Deutschlands im europäischen Ausland tätig.

Antwort auf/zuklappen

Clearing Solution und GreenIT?

 

Die Clearing Solution GmbH setzt auf GreenIT. In diesem Zusammenhang haben wir uns für eine Lösung mit Lampertz entschieden. Sie macht die Kühlung eines kompletten Serverraumes überflüssig, wodurch der Stromverbrauch erheblich gesenkt und die Umwelt geschont werden.

Antwort auf/zuklappen

Clearing Solution und Datensicherheit?

 

Als Clearing Solution können wir uns längere Ausfallzeiten unserer ITK-Systeme nicht leisten. Der Lampertz-Modulsafe schützt unsere IT-Einrichtung vor Feuer- und Wasserschäden sowie Temperatur- und Spannungsschwankungen.

Antwort auf/zuklappen

Clearing Solution und Datenschutz

 

Der Umgang mit sensiblen personenbezogenen Daten erfordert erhöhte Ansprüche an das Datenmanagement. Um die Anforderungen des BDSG erfüllen zu können beschäftigt Clearing Solution einen externen Datenschutzbeauftragten der TÜV Rheinland i-sec GmbH.

Pfand-Clearing

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Was ist ein Erstinverkehrbringer / Pfandkontoführer

 

Erstinverkehrbringer (EIV) sind Unternehmen, die DPG-Verpackungen erstmals in den deutschen Markt bringen (insbesondere Abfüller und Importeure).

Erstinverkehrbringer können auch Handelsmarken sein.

Pfandkontoführer (PKF) ist jeder der ein Pfandkonto führt und an den Pfandgeldforderungen gestellt werden.

Kategorie: Pfand-Clearing
Antwort auf/zuklappen

Was ist ein Pfandkonto?

 

Ein Pfandkonto ist ein Konto, auf dem die Pfandgelder für in Verkehr gebrachte DPG-Verpackungen für die Forderungssteller des DPG-Systems verwaltet werden.

Kategorie: Pfand-Clearing
Antwort auf/zuklappen

Was ist ein Pfandkontodienstleister?

 

Pfandkontodienstleister (PKD) ist ein von der DPG zugelassener Dienstleister, dessen sich der Pfandkontoführer zur technischen Abwicklung der Pfandkontoführung einschießlich des Anschlusses an die DPG-Stammdatenbank bedient.

Der Pfandkontodienstleister ist Erfüllungsgehilfe des Pfandkontoführers gem. § 278 BGB.

Kategorie: Pfand-Clearing
Antwort auf/zuklappen

Was ist ein Rücknehmer

 

Rücknehmer (RN) sind Unternehmen, die für sich selbst oder angeschlossene Unternehmen die Rücknahme von DPG-Verpackungen über Zählzentren oder Rücknahmeautomaten organisieren.

Kategorie: Pfand-Clearing
Antwort auf/zuklappen

Was ist eine Rücknahmestelle?

 

Rücknahmestellen (RNS) sind Stellen, an denen DPG-Verpackungen zurückgenommen werden und das jeweilige Pfandgeld an den Endverbraucher ausbezahlt wird.

Rücknahmestellen sind nicht notwendig Rücknehmer im Sinne des DPG-Systems.

Kategorie: Pfand-Clearing
Antwort auf/zuklappen

Was ist ein Forderungsdienstleister

 

Forderungsdienstleister können von Forderungsstellern mit der Erledigung von Aufgaben im Clearingprozess beauftragt werden. Es liegt im Ermessensspielraum jedes Forderungsstellers festzulegen, welche Aufgaben er selbst erledigt und mit welchen er einen Clearing-Dienstleister beauftragt. Forderungsstellerdienstleister agieren als Erfüllungsgehilfen.

Kategorie: Pfand-Clearing
Antwort auf/zuklappen

Was ist ein Forderungssteller?

 

Forderungssteller (FOS) ist jeder, der im eigenen Namen Einwegpfandgeldforderungen an die Pfandkontoführer stellt.

Kategorie: Pfand-Clearing
Antwort auf/zuklappen

Was ist eine Forderungsmeldung?

 

Forderungsmeldung ist die Meldung über in Rücknahmeautomaten oder Zählzentren zurückgenommene Einweggetränkeverpackungen (basierend auf den Rohdatensätzen).

Kategorie: Pfand-Clearing

Couponing

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Was versteht man unter Couponing?

 

Unter Couponing versteht man ein Kommunikationsinstrument der Werbung, welches den Grundgedanken der in den 1950er und 1960er Jahren häufig verwendeten Rabattmarken nutzt. Dabei gewährt der Herausgeber einer ausgewählten Personengruppe gegen Vorlage eines Coupons einen Vorteil in Form eines Preisnachlasses, einer Zugabe oder ähnlichem.

Kategorie: Couponing
Antwort auf/zuklappen

Wie ist ein Coupon aufgebaut?

 

Ein Coupon weist in der Regel folgende Merkmale auf:

  • den Hersteller und das beworbene Produkt oder die Warengruppe
  • den Rabattwert (face value)
  • die Einlösebedingungen 
  • die Gültigkeit
  • die einlösende Stelle
Kategorie: Couponing
Antwort auf/zuklappen

Welche Coupontypen gibt es?

 

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Couponing-Varianten:

  • Info-Coupon: Gutschein für den Erhalt von Informationen.
  • Bundling-Coupon: Kostenlose Zugabe eines Produkts oder einer Dienstleistung zum Kauf („Buy one, get one free“).
  • Rabatt-Coupon: Es wird ein Preisnachlass gewährt.
  • Treue-Coupon: Belohnung für eine Kundenbeziehung bzw. einen Kauf in Form einer virtuellen Währung oder Bargeld.
Kategorie: Couponing
Antwort auf/zuklappen

Wie kommen Coupons in den Umlauf und zum Endverbraucher?

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Coupons zu distributieren:

  • Klassische Printmedien wie Coupon-Kataloge, Zeitschriften, Handzettel, Auslagen etc.
  • Check-out-Couponing am POS.
  • Promotions.
  • Regal-Coupons.
  • Online Couponing.
  • Mobiles Couponing.
Kategorie: Couponing
Antwort auf/zuklappen

Was versteht man unter Check-out-Couponing?

 

Beim Check-out-Couponing werden Coupons verhaltensbasiert auf Basis des Warenkorbs direkt an der Kasse ausgegeben.

Kategorie: Couponing
Antwort auf/zuklappen

Was ist der Unterschied zwischen Industrie- und Händlerprogrammen?

 

Bei Industrieprogrammen werden die Coupons in der Regel durch die Markenartikel-Industrie emittiert, die damit ihre Markenprodukte oder Sortimente bewirbt.

Bei Händlerprogrammen bestimmen einzelne Händler die Herausgabe von Coupons, um Kunden Anreize für ein spezielles Kaufverhalten zu geben

Kategorie: Couponing
Antwort auf/zuklappen

Wer ist der Emittent?

 

Der Emittent ist der Herausgeber von Coupons, also die Markenindustrie im Falle von Industrieprogrammen und die Einzelhändler im Falle der Händlerprogramme.

Kategorie: Couponing
Antwort auf/zuklappen

Wer ist der Akzeptant?

 

Jede Stelle, die Coupons annimmt wird als Akzeptant bezeichnet.

Kategorie: Couponing
Antwort auf/zuklappen

Was ist ein Lead-Clearer?

 

Als Lead-Clearer wird ein Clearing-Dienstleister bezeichnet, der für einen Emittenten oder einen Akzeptanten die gesamte (finanz-)technische Clearingabwicklung übernimmt. Clearing Solution ist Lead-Clearer sowohl für Industriepartner als auch Handelspartner.

Kategorie: Couponing

Aktuelle Neuigkeiten

Aktuelles:


Weitere Informationen

erhalten Sie unter der Telefonnr.
+49 (0)711 - 32 77 936-640

Rückrufformular

Wir rufen Sie aber auch gerne zurück. Klicken Sie hierzu bitte diesen Link oder auf das Hörersymbol.

Zum Kontaktformular

Oder schicken Sie uns eine Anfrage über unser Kontakt- formular.


TYPO3 Cumulus Flash tag cloud by TYPO3-Macher - die TYPO3 Dienstleister (based on WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck) requires Flash Player 9 or better.


DPG-Pfandsystem
tuev-logo.jpg